Monte Grappa – Bergtraining in den italienischen Voralpen

Monte Grappa

Gute Technik und gute Beine

Der Mythos Monte Grappa. Zwischen Brenta und Piave. Dieser Berg hat eine bewegte Vergangenheit und deshalb für ein Bergtraining eine ganz besondere Energie.
 
Die 1.775 Meter hohe „Cima Grappa“ ist der höchste Punkt des Bergmassivs zwischen der Brenta im Westen und dem Piave im Osten. Beide Flüsse waren im 1. Weltkrieg Schauplatz brutaler Schlachten und Kämpfe. Der Berg sowieso. Umringt ist der Berg von vielen kleinen Ortschaften. Die bekanntesten am Fuße sind die Städte Bassano del Grappa im Westen, Feltre im Norden, Valdobiaddene, die Hauptstadt des Prosecco im Osten und Asolo gegen Süden. Hier endete 2016 die 11. Etappe des Giro d’Italia.
Bergtraining

Kehren, Höhenmeter, Prosecco und gutes Essen.

 
Was den Berg und die Gegend für Rennradfahrer so reizvoll macht, sind die 10+1 Anstiege hinauf zur Cima Grappa, der „Altipiano di Asiago“ gleich nebenan und der Monte Cesan in Reichweite. Auch der Passo San Boldo, die Foresta del Cansiglio, der bei Einheimischen sehr beliebte Anstieg San Lorenzo bei Vittorio Veneto sowie der Montello können in diverse Tagestouren eingebaut werden.
 
ketterechts Bergtraining Paket vom 18. Mai bis 22. Mai 2018 (Pfingstwochenende)
 
_individuelle Anreise 18. Mai 2018
_gemeinsames Abendessen
_4 Übernachtungen mit Frühstück im ****Hotel
_3 1/2 begleitete Touren auf die Cima Grappa und Umgebung
_Kehren, Höhenmeter, Prosecco, Grappa und sehr gutes Essen
 
Preise im EZ: € 340,- pro Person
Preise im DZ: € 250,- pro Person
Preise im 3BZ: € €240,- pro Person
Hier geht’s zur Anmeldung.
 
Abendessen im hauseigenen Restaurant der Spitzenklasse a la Carte mit -10% Nachlass für Hausgäste.
 
 

ktrchts

Weitere ketterechts Rennradreisen findet ihr hier