Compex – elektrostimulierte Muskeltherapie. Meine Erfahrung damit.

Muskelaufbau CompexCompex SP 8.0

Man tut was man kann. Und man tut, was andere können. Im Kampf gegen den Muskelschwund. Dieser schreitet neben der Knochenheilung leider auch unaufhaltsam voran. Vorbeugend habe ich mir deshalb ein Compex Gerät zur elektrostimulierten Muskeltherapie zugelegt. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an Eric Rosant von Compex Österreich für sein Leihgerät. Es ist schön, wenn virtuelle Freunde im Bedarfsfall zu echten Freunden werden. Eric ist mit dem SP 8.0, dem Topmodell von Compex, persönlich in mein Lazarett gereist, um mich einzuschulen.

Compex. Von nix kommt nix.

Tag 18 nach meinem Rendezvous mit dem bösen Asphalt. Es geht mir den Umständen entsprechend. Eine alltagstaugliche Mobilisaiton ist bereits wieder hergestellt. Auch wenn ich immer noch abhängig bin. Auf mich allein gestellt würde mir der Zugang durch sauschwere Brandschutztüren verwehrt bleiben. Allein müsste ich alles, was zu tragen und zu schleppen wäre, mit den Krücken am Boden entlang schieben. Einige Routen am Naturparkett sind schon gut gekennzeichnet. Bewährt hat sich auch für den Fall wenn keine Hilfe zur Stelle ist, das Zwischenlagern über mehrere Stationen im maximalen Umkreis von zwei Metern. Not macht erfinderisch. Und MacGyver Gene hatte ich immer schon.

Compex SP8.0 ist Selbsterklärend.

Wie heißt es so schön. Mit vollen Hosen ist leicht stinken. Das stimmt. Demnach stinkt das Topmodell SP8.0 sehr. Denn es hat die Hosen voll. Voller Funktionen. Gerät einschalten, Programm wählen, Elektroden nach exakter Display-Vorlage ankleben, verbinden, einschalten und loskitzeln. Autorange heißt das Zauberwort. Mit Autorange stellt der SP8.0 die optimale Intensität selbst ein und dies für jeden Kanal einzeln. Bei Regeneration und Schmerzbehandlung. Bei Training und Reha hingegen, kann man sich die Intensität selbst einstellen. Ohne zu übertreiben. So wie man die Gewichte oder den Widerstand beim Krafttraining selbst einstellen würde. Ein gewaltiger Quantensprung. Ich kannte Compex noch als Kabelsalatgerät.


Ich habe den Compex SP8.0 hauptsächlich für Muskelatrophie, Muskelkräftigung, Kapilarisation sowie Entspannungs- und Regenerationsmassagen im Einsatz. Am Oberschenkel vorne und hinten im Bereich Adduktoren und Hüftbeuger. Muskelatrophie, um dem Muskel sein Volumen zurückzugeben. Speziel mein rechtes, länger inaktives Bein hatte diese Funktion notwendig gehabt. Ein ganzer Zentimer Umfang sind verschwunden. Muskelstärkung, um den Muskel wieder aufzubauen. Logisch. Kapilarisation, um die Durchblutung zu fördern. In der Schmerztherapie ein wichtiger Aspekt. Die verschiedenen Massagen, um das Lot wieder zu finden. Ca 20 Minuten dauert jede Elektrostimulation.

Das interessante bei der Muskelkräfitgung ist, dass man im Moment des Stimulation mit aktiver Anspannung des Muskels, den Traiingseffekt verstärken kann. Der Rennradfahrer sollte dann im Sitzen seine Beine heben und runde Bewegungen aus der Hüfte machen – ähnlich dem Tritt in die Pedale. Bei mir ist diese Übung noch auf der Wunschliste.

Klingt alles sehr theoretisch. Die Praxis hat mir gezeigt, dass ich trotz längerer Inaktivität weniger Muskelmasse verloren habe. Sogar mein Physiotherapeut war erstaunt, „was da noch alles da ist“. Wenn ich bedenke, dass ich Compex SP8.0 nicht nur an dem Oberschenkeln, sondern auch den Waden, am Po, am Bauch, an der Armen, am Nachen und an der Brust verwenden könnte ….

Fazit:

Compex ist selbsterklärend und funktioniert tadellos, kabellos. Wireless mit MiSCAN, MiAUTORANGE, ACTION und TENS. Fast von selbst – na bravo. Nicht nur in der Reha, auch im Training ein nützliches Gerät. Schwerpunkt Regeneration und Massage, um schneller wieder leistungsfähig zu sein. Aber auch das Thema Muskelstimulation in der Vorbereitung ist trainingstechnisch ein Pluspunkt. Einziger Minuspunkt aus meiner Sicht: Die Elektroden sind sehr empfindlich. Nach ein paar Anwendungen kleben sie nicht mehr so gut. Falls eine Elektrode während einer Anwendung abfällt brennts höllisch.

Compex Geräte gibt es im Fachhandel und im Online Store. Das Modell SP8.0 kostet € 1.229,-. Ein neuer Satz Elektroden € 9,90.

Cristian Gemmato aka @_ketterechts
#beatmedicine #ketterechts #compex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.