Internet – Fachhandel 0:1 (1. Halbzeit)

Ready to track.

Was ich bereits gebloggt habe. Mein Dilemma, (m)ein Bahnrad im Internet oder im Fachhandel zu kaufen. Ich habe mich nicht nur entschieden, sondern die Entscheidung auch vollzogen. Gestern holte ich bei Bernhard Kohl das Fuji track 1.1 Modell 2014 ab.

Gesehen hatte ich das Bike bei Cycletec um € 799,-. Und im Fachhandel um € 1.250 –  1.299,-

Zur Entscheidung hole ich etwas aus. Natürlich habe ich mit Bernhard Kohl darüber gesprochen. Gemeinsam haben wir dann auch die Webseite des Internetanbieters angeschaut und das Rad auch um diesen Preis gesehen. Was ihn dazu veranlasst hat bei Fuji anzurufen und den Sachverhalt zu prüfen. Anscheinend (nach Aussage von Bernhard Kohl), hat Cycletec gar keine Räder bei Fuji gekauft. Ein Testkauf von Fuji bei Cycletec hat ergeben, dass das gewünschte Rad gar nicht verfügbar sei.

Wenn man es genau nimmt ein klarer Fall von Beschiss dem Kunden gegenüber. Unerlaubter Wettbewerb, Betrug und so … Eine alte Internetshop Masche. Kunden mit Angeboten anlocken, diese nicht verfügbar haben und dann hoffen, glauben bzw. dazu beitragen, dass der Kunde, wenn er schon mal auf der Seite ist, andere Käufe tätigt. Und möglicherweise diese wiederholt.

Ich kann jetzt nicht behaupten oder bestätigen, dass das so stimmt (Fuji bei Cycletec nicht verfügbar). Aber Cycletec sieht mich sicher nicht mehr wieder. Hat wiederum mit meinen Verständnis für Geschäfte und Deals zu tun.

Wurscht. Ich habe mein Rad bei Bernhard Kohl gekauft. Weil er mich zum Bahnfahren gebracht hat. Durch seine Initiative, Besuch im Ferry Dusika Stadion bei einem Wettkampf, Probefahren mit BMC Testrädern, Organisation der Jahreslizent und Anschaffung der Räder. Das muss ein Fachhändler erst einmal nachmachen.

Einen ausführlichen Bericht über das Fuji track 1.1, welches ich nicht mehr im Originalzustand verwende, demnächst. Muss noch an der richtigen Übersetzung und Position tüfteln. Eines vorweg: Der serienmäßig mitgelieferte OVAL Lenker im Style japanischer Keirinfahren ist ein Verbrechen gegen alle Posinggesetzte. Ich habe diesen auch gleich getauscht und mit einer Eigenkreation ersetzt.

Stay tuned.
Cristian Gemamto aka @_ketterechts

PS: Wer den OVAL Lenker haben will, erst steht zum Verkauf 😉

1 Kommentare

  1. Schöner Beitrag, der hoffentlich auch andere Leser davon überzeugt, Räder beim Fachhändler zu kaufen. Bisher habe ich dies auch immer so gehandhabt – bis auf das Projekt: "Zeitfahrrad", da ich aus Budget- und Schraubergründen es selbst aufbauen wollte. Der Hauptbeweggrund war stets der Service: Stimmt etwas am Boliden nicht, kann ich mir immer sicher sein, dass es zügig und anstandslos korrigiert wird. Daher werde ich auch versuchen im Zukunft bei Fachhändler zu kaufen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.