Das Radjahr 2018 – eine kleine Vorschau

Das Radjahr 2018Was bring das neue Jahr?

Es war wieder einmal ein spannendes wie auch kilometerreiches Radjahr mit vielen Highlights. Der Ötztaler Radmarathon, die Granfondo Pinarello, die Lakemania, der Mythos Monte Grappa, die Heimat Südtirol um nur ein paar zu nennen. Ich durfte viele neue Produkte testen und habe das Jahr ohne gröberen Verletzungen überstanden. Was nicht immer selbstverständlich ist. Der alljährliche und obligate Strava Rückblick hat erstaunliche Zahlen ans Licht gebracht. Alles Vergangenheit. Schauen wir nach vorne. Was wird das Radjahr 2018 bringen?

Möglichst oft und möglichst lange Radfahren.

Das Radjahr 2018 aus der Sicht von ketterechts wird nicht weniger spannend werden. Das ist meine Hoffnung und mein Bestreben. Möglichst oft und möglichst lange Radfahren. Das wird mein persönliches Motto bleiben. Motto welches ich mit vielen Gleichgesinnten teilen möchte. Aus diesem Grund, werden im nächsten Jahr neu die ketterechts Rennradreisen stattfinden. Dafür habe ich sehr gute Hotels, verslässliche Partner und vor allem sehenswerte Routen ausgewählt. Sechs Highlights stehen im Angebot. Für alle gibt es noch Restplätze.

Rennrad fahren in Dalmatien. Ostern in Zadar  24. bis 31. März

Radeln. Reden. Relaxen – chilliges Rennradwochenende beim Mohrenwirt in Fuschl am See. 10. bis 13. Mai

Rennrad fahren in Südtirol – Berge & Seen vom 5. bis 10. Juni 

Monte Grappa – kulinarisches Rennradwochenende am Monte Grappa. 19. bis 22. Mai und 18. bis 22. Juli

Austria Giro  – mit dem Rennrad von Bregenz nach Wien. 11. bis 18. August

Rennrad fahren in Südtirol – Wein & Kastanien vom 24. bis 28. Oktober

Hervorzuheben ist sicher der Austria Giro 2018. In 8 Etappen von Bregenz nach Wien und über die höchsten befahrbaren Pässe je Bundesland. Silvretta Hochalpenstraße, Timmelsjoch, Jaufenpass, Iselsberg, Hochtor, Fuschertörl, Obertauern, Sölkpass, Koblbergpasse, Pfaffensattel, Feistritzsattel, Geschriebenstein und dier Wiener Kahlenberg. Ein Begleitbus steht stets an der Strecke zur Verfügung und ein Mechaniker wird dafür sorgen, dass der Defektteufel keine Spur hinterlässt.

Das Radjahr 2018 – alles bleibt besser.

In Sachen Radbekleidung bleibt alles besser. Sowohl Teamdress und Camouflage bleiben im Sortiment. Die Serie „passione colorata“ wird um eine neue Farbe erweitert. Damit sind bereits 7 verschiedene feschgeilen Farben erhältlich. Als Überraschung folgt noch eine neue Radhose. Für sie, für ihn, für beide.

Das Radjahr 2018

Neue Farbkombination 2018

Neu 2018 ist, dass im meinem Shop lake Rennradschuhe angeboten werden. Neben dem klassischen Sortiment CX332 Damen und Herren, auch eine ketterechts custom made Serie. Lake Schuhe sind aus echtem Känguru Leder und die Modelle CX402 und CX332 können im Ofen gebacken werden (heat molding). Damit lässt sich der Fersenbereich noch besser an den Fuß anpassen. Das ganze funktioniert perfekt. Selbst getestet.

Einen Einteiler habe ich noch in Planung. Der Trend geht ja in diese Richtung. Gespräche mit dem Hersteller laufen. Beim Design bin ich mir noch nicht ganz sicher. Vorschläge nehme ich gerne entgegen.

 

Review passieren lassen.

Natürlich wird es wieder den einen oder anderen Produkt-Review geben. Der Garmin 1030 ist aktuell noch im Langzeittest. Auch Wärmesohlen von Digitsole sind in den Schuhen. Zugesagt hat man mir das neue Specialized Tarmac. Einige neue Regionen werde ich auch ausgiebig unter die ketterechts Lupe nehmen. Routen finden, Routen befahren und Routen beschreiben. Einfach dranbleiben. Am besten den Newsletter abonnieren, um keine Neuigkeiten zu verpassen.

Neue Blog-Schwerpunkte.

Viele neue Ideen, die Seite zu erweitern kreisen im Kopf herum. Wenn nicht dieses lästige Rennradfahren wäre. Mir fehlt oft einfach die Zeit, mich mit der technischen Seite des Bloggens zu beschäftigen. Das sei mir verziehen. Zwei Dinge nehme ich mir für das Radjahr 2018 vor. Ziel ist es, die Industrie noch näher zu uns zu bringen.

Das Radjahr 2018

Darf ich vorstellen: La ketterechts

Noch nicht gelungen ist es mir, „la ketterechts“ zu überzeugen, selbst über ihre Rennrad-Leidenschaft zu berichten. Eigentlich hätte ich für sie eine eigene Rubirk vorgesehen. Schauen wir mal, ob wir das intern lösen können. Sonst müsst ihr mir helfen. Sie ist witzig, sie ist charmant, sie fährt gerne und vor allem ist sie kritisch.

In diesem Sinne wünsche ich allen noch einen sportlichen Jahresausklang und einen guten Rutsch ins Neue Jahr. Wie lesen uns 2018.

ktrchts

PS: Wünsche, Anregungen, Lob und Sonstiges packe ich gerne ich meine Trikottasche.

1 Kommentare

  1. Sehr cool. Freu mich auf 2018. Und viele weitere Artikel von dir.
    Besonders nice wär natürlich, wenn auch La ketterechts ihre Gedanken zu einem Blogbeitrag bringen würde.
    Bitte. Bitte. Bitte. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.