Garmin Velothon Berlin – die Vorfreude.

Die Vorfreude ist groß. Richtig groß. Am Sonntag starte ich zusammen mit ca. 10.000 anderen Freaks beim Garmin Velothon Berlin. Knapp drei Stunden vor dem Rennen der Elite. Auf gleicher Strecke. Komplett abgesperrt. Rennfeeling pur.

Die Vorfreude ist groß. Ein Radrennen mitten in Berlin. Eine spannende Stadt, welche ich aus meinen zwei Starts beim Berlin Marathon kenne. Nach dem Granfondo Giro d’Italia Vienna letztes Jahr, ein weiteres Rad-Highlight in einer europäischen Großstadt.

Schon langsam steigt die Spannung. So weit, dass ich mich bereits ein wenig mit der Strecke beschäftigt habe. Er erwarten mich 120 ziemlich flache Kilometer. Aus der Stadt hinaus und wieder in die Stadt hinein. Am Streckenprofil habe ich vergebens nach einem Berg gesucht. Nicht einmal einen längeren Schupfer habe ich gefunden. Fluch oder Segen? Keine Ahnung.

Neugierig bin ich auf das Konzept Velothon. Auf die 10.000 Rennräder auf 120 km. Auf die Stadt. Auf den Speed. Die Durchschnittsgeschwindigkeit. An die Safer Cycling Guides. Auf das ganze Rundherum. Natürlich werde ich darüber schreiben. Auf meinem Blog und in den sozialen Netzwerken Facebook, Twitter und Instagram. Am Freitag gehts mit Air Berlin von Wien in den Norden. Am Sonntag wieder zurück. Mit einem kleinen Trolley. Wie die Profis.

Mein Rad? Das bekomme ich direkt vor Ort. Von wem? Darüber werde ich auch schreiben. Es lohnt sich also nochmals vorbeizulesen.

Cristian Gemmato aka @_ketterechts

#faceyourpassion
Die Berlin Roadgirls sind die Strecke für mich schon mal abegfahren 😉

Video Teil 1

Video Teil 2

Video Teil 3

Video Teil 4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.