Train the Blogger powered by Stiegl Sportweise – das ultimative alkoholfreie Gewinnspiel

Sportwweisse für Sportweise.

Noch 11 Tage bis zum Ironman Austria. Die schwierigste Phase des gesamten Trainingsplans beginnt. Das Tapering. Diese besondere Form der Vorbereitung stellt viele offene Fragen in den Raum. Die heikelsten sind: Geht noch was? Fehlt noch was? Bei mir sind diese Fragen längst beantwortet. Ja, es ginge noch was. Viel. Und ja, es fehlt noch was. Viel.

Beim Schwimmen fehlen mir ca. 10 Minuten. Während ich diese Zeilen tippe hätte ich eigentlich beim Schwimmtraining sein sollen. Habe es aber trotz läuten des Weckers zu einer unchristlichen Zeit verschoben. Symptomatisch. Für die gesamte Vorbereitung. Ich war nicht faul. Aber ich war auch nicht konstant und strukturiert. Vor allem was den Kontakt mit dem Element Wasser betrifft.

Beim Rad fehlt mir ein Triathlonrad. Weil ich nach wie vor überzeugt bin, dass es entscheidende Vorteile bringt. Du bist einfach mit so einem Geschoss (wenn es passt!) schneller. Und vor allem ausgeruhter, wenn es mit den Laufschuhen auf die letzten 42,195 km geht. Die Sitzposition ist anders. Die Beanspruchung der Beinmuskulatur auch. Egal. Ich habe kein TT Rad. Ich habe meine Princess of Pain. Deshalb freue ich mich auf 180 km Unterlenker. Den einen oder anderen Carbon TT Fetischisten mit oder ohne Scheibe werde ich hoffentlich wieder auf der Strecke einsammeln. So wie letztes Jahr. Gut zu sehen in meinem Video vom Ironman Austria 2013.

Beim Laufen fehlen mir Kilometer. Genauer gesagt die Kilometer zwischen 22 und 42,195. Denn diese habe ich in der Vorbereitungszeit etwas vernachlässigt. Nach dem Vienna City Marathon am 12. April 2014 war ein 30iger beim Schneebergflight das long gejoggeste was ich gelaufen bin. Dazwischen viele kürzere Dauerläufe und ein paar schnellere 10er, 12er und 14er. Ach ja. Und kein einziger Koppellauf.

Noch 11 Tage bis zum Ironman Austria. Egal. Ich werde um 0700 am Start sein. Und einen langen Tag an der frischen Luft genießen. Hoffentlich richtig heiß. Wie lange, das wage ich nicht vorauszusehen. Aber ihr solltet das. Mit meinem Tippspiel. Tippt jene Zeit, mit der ich am 29.6.2014 die finishline beim Ironman Austria überqueren werde. Denn wer meiner Endzeit am nächsten kommt, den spendiere ich (eigentlich Stiegl) eine Kiste Sportweisse.

Der Modus ist einfach:

  • wer meine Blogbeiträge in den letzten Wochen verfolgt hat, der kann sich ungefähr ein Bild über meinen Trainingszustand machen
  • wer meine Blogbeiträge in den letzten Wochen verfolgt hat, der weiß auch, was ich bisher in meiner bescheidenen Triathlonkarriere bei diversen Ironmännern und Langdistanzen zeitlich geschafft habe.
  • wer es genau wissen will, der kann gerne nachfragen
  • wer mitspielen will, der postet am Ende dieses Blogbeitrages in einem Kommentar seinen Tipp. Idealerweise mit Namen. Anonyme Einträge kann ich nicht berücksichtigen.
  • es geht um die Addierung von swim, T1, bike, T2 und run. Also eine Gesamtzeit. Splitzeitentipps willkommen, aber kein muss (interessant und lustig wärs).
  • der Rechtweg ist ausgeschlossen. Keine Barablöse der Kiste mögliche. Der Gewinner wird auch hier im Blogbeitrag verständigt. 
  • Abholung der Kiste Bier im Raum Wien, Linz, Salzburg. Sollte dem Gewinner ein Abholung nicht zuzumuten sein, werde ich mich mit Stiegl beraten (Sorry, bin kein Anwalt, aber ich muss mich da auch ein bisschen absichern. Keine Ahnung ob DPD oder wer auch immer Bierkisten zustellt. Und wenn ja, zu welchen Kosten).

Mein Rennen kann man dann auch live verfolgen. Meine Startnummer werde ich hier bekanntgeben.

Tipp, die Wette gilt.

Stay tuned.
Cristian Gemmato aka @_ketterechts

PS: nächste Woche werde ich doch eine kleine Prognose abgeben. Je nachdem ob ich bis nächsten Sonntag noch 11x schwimmen und 11x laufen gehen kann bzw. werde.

33 Kommentare

  1. Dann mach ich mal. Schwimmen wird heuer mit NEO sein und verlernen tut man das nicht – ich geb dir eine 1:07 ! T1- weiß ich nicht wie lange die in Klafu ist. Wenn du normal wechselst (ohne GoPro und so) dann sollte das in 3:30 erledigt sein. Rad – Triathlonrad fehlt dir ganz sicher. Auch bei dir bringt die Aeroposition sicher 3 Minuten. Aber das kompensiert die Streckekürze wieder. Also lasse ich dich 5:15 mit dem Rad fahren. T2 ähnlich wie T1 – sagma 4 Min. Laufen wird wirklich interssant, weil dort nur noch das geht was du vom Radfahren übriggelassen hast. Da kann alles passieren. Ich geh mal davon aus,dass du ordentlich mit dem Rad fährst. Abzüglich des "wenig Trainings" – mmhhh… 03:55 = Summe: 10:25 Stunden. Deine 10:08 sind meiner Meinung nach unereichbar heuer. Wenn ich mich teusche ist es auch super… (: Also dann – gutes Gelingen. lg Jürgen (Ironkochi) Koch

  2. Es geht sich knapp net aus mit sub10! 😉

    swim: 01:10:00
    T1: 00:03:45
    bike: 04:55:00
    T2: 00:01:30
    run: 03:50:00
    GESAMT: 10:00:15

    the only victory is posing! 😛

    Gruß,
    Thomas Binder.

  3. Wie schonmal geschrieben, mein TT verstaubt heuer im Keller. Du kannst es gerne für Kärnten haben. Die Strecke kennt es auswenidig. Mit SRM und Campa. Allerdings ohne Scheibe. Aber nun zum tippen. Meine Prognose fällt "düsterer" aus als die meiner Vorposter-aber mal im einzelnen

    swim: 01:10:00
    T1: 4:20
    bike: 5:05
    T2: 6:00
    run: 4:00

    = 10:25:20

    all the best

    Glg mexximum

  4. Also:

    Schwimmen 1:11
    Wechsel 0:10:00
    Rad 4:50
    Wechsel 0:6:00
    Lauf 4:15

    Gesamt: 10:31

    Und sollte ich gewinnen, versauft ihr die Kiste (ich zu weit weg)

    Viel Erfolg!

  5. 10:55:00… und damit habe ich dich schon 20 Minuten schneller gemacht als bei meiner letzten Prognose. Dein Hinkebein nach wie vor: Der Marathon. Schwimmen kannst Du auf Abruf, und am Rad wirst Du auch ohne TimeTrial wieder 90% vom Feld fegen. Aber der Lauf. Der verdammte Lauf…

    Beste Grüße!
    Demeter Dick aka Triathlon Dog

  6. Ich bin fürchterlich im Schwimmen und würde nach 500m absaufen. (Vermutlich.)
    Meine schlechteste zZeit war mal 5:45 Min. für 200m. Verrückt. Aber Übung macht den Meister.
    Ich sag' für's Schwimmen: 1 Std. 14 Min. 30 Sek.

    Rad? Schwierig. Bin noch nie so weit geradelt. Ich weiß, dass ich 20km in etwa 40 Min. schaffe. Durch die Stadt.
    Das ist ja deine Disziplin und du fährst RR.
    Ich sag' für's Radeln: 5 Std. 31 Min. 12 Sek.

    Auch beim Laufen habe ich kaum Erfahrung nachzuweisen. Lediglich einen Halbmarathon in 1:29, aber der Vergleich lässt sich nicht so richtig ziehen. Bei der Trainingsleistung + Momentum? 😉
    Ich sag' 3 Std. 39 Min. 09 Sek.

    Für die Wechsel gibt's pauschal 7 Min. 30 Sek.

    Gesamt: 10 Std. 32 Min. 21 Sek. (Hoffe ich hab' richtig addiert..)

    Auf jeden Fall viel Erfolg und Spaß! 🙂

    Patrick

  7. Ich tippe mal so:
    Schwimmen – 1:10
    T1 – 0:06
    Rad – 5:05
    T2 – 0:03
    Lauf – 4:10

    gesamt – 10:34

    Wobei ich ja hoffe, dass du das weit unterbietest 😉

  8. Dann wage ich mich auch an eine Prognose:

    Schwimmen mit Neo: 1:07
    Schwimmen ohne Neo: 1:12

    Am Rad macht dir niemand etwas vor,
    aber verzock dich nicht dort!: 5:17h

    Dann war da noch ein Marathon:
    ich glaube du kannst das in 3:57h packen.

    Für T1+T2 gibts pauschal 12min

    Gesamt 10:33h – Schöne Zahl.

    Now it's your turn!

  9. Eine nette Idee.
    Schwimmen 1:17
    Rad 5:12
    Laufen 4:14
    T1+T2 0:13
    Wären somit in Summe 10:56

    Viel Erfolg kommendes Wochenende! 🙂

  10. Thomas Wankelmuth

    Schwimmen: 1:03
    T1: 0:06
    Rad: 5:07
    T2: 0:04
    Lauf: 3:55

    Gesamt: 10:15

    Gruss Thomas Wankelmuth

  11. Hallo,
    Hier meine Tip:
    1:10 Schwimmen
    5min T1
    5:15 Rad
    5min T2
    3:55 Marathon
    = 10:30

    Glaub / Hoffe natürlich das du noch schneller bist.
    Viel Erfolg auf alle Fälle.

  12. Also.

    T1: Haare föhnen unnötig. Bringt natürlich gewaltig was.
    T2: Adrenalin pur nachdem du alle Schwimmer am Rad einkassiert und deklassiert hast

    Schwimmen. Scheinst du nie zu trainieren, wars mit Helm auch schnell:
    – 1:05

    Rad:
    Wird als Prolog in die Tour de France übernommen:
    – 5:15

    Laufen:
    Da war doch noch was…! Ah, zum Glück ists kühl.
    – 4:15

    10:45. Nicht Uhrzeit, Gesamtzeit.

    Thorsten

  13. verfolge es ja hier ab und an mal und allein schon damit du den Kasten mitm Rad nach Berlin fährst 10:41:05h
    viel Erfolg morgen!

  14. Last minute tip:

    Swim: 1:17 (ohne training wirds schwer, wärs zumindest für mich)
    T1: 05:30 (bist ja bekanntlich nicht der schnellste)
    Bike: 5:12 (ein plus für die sicher gute radform, minus für kein TT Rad)
    T2: 4:30 (lieber ein wenig mehr zeit lassen)
    Run: 4:08 (wird schwer werden)
    Gesamt: 10:47 h

    Tipp, gib gas am rad, da ich denke, es ist deine absolute stärke. Beim laufen wirds so und so hart werden.
    Auf jeden fall alles gute und mögest du meinen tipp unterbieten. Die kiste wärs mir wert.

    Rene Perkonig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.