Leithaberg Marathon 2016 (unentgeltliche Werbung)

Ein Bericht von ketterechts - dem Rennradblog und Eventliveblogger
Der Leithaberg Radmarathon Rundkus

Fix wie der Heilige Abend, der Christtag und Neujahr. Der Leithaberg Radmarathon mit Start und Ziel in Purbach. Auch heuer wieder. Am 15. Mai 2016. Pfingstsonntag. 80 oder 120 km. Zwei oder drei Runden a 40 km zwischen dem Burgenland und Niederösterreich. Vier oder sechs Mal über das Leithagebirge. Der Schneeberg und der Neusiedlersee bilden die kitschige Kulisse. Sofern man Zeit hat, sich der Schönheit der Landschaft zu widmen. Den einen sieht man auf der Abfahrt nach Hof am Leithagebirge, den anderen wenn man es Richtung Breitenbrunn rollen lässt. Höhepunkt auch die in voller Blüte stehenden Kirschbäume entlang der Strecke bis Donnerskirchen und die Weinflächen, welche der Gegend einen Hauch Toskana verleihen.

Edmund Kiss organisert dieses Event mitlerweisle zum xten Mal. Mit Herzblut. Für Insider längst zum Fixpunkt geworden. Bis 15. April gibt es noch die sehr günstige Startgebühr von € 35,-. Dann erhöht sich diese um weitere € 10,-. Besitzer der Bernhard Kohl Card starten gratis!.

Für € 35,- bis 15. April kriegt man ganz schön viel geboten:

  • 2 Streckenlängen mit 2 Startblöcken
  • auf Landes und Bundesstraßen, sowie genehmigter Benützung der Autostraße B50
  • Sicherung der Nachrangkreuzungen durch Polizei und Streckenposten (es gilt die Stvo)
  • Vorausfahrzeug (Polizei und ARBÖ), Motorradpatrouillen, Service- und Schlussfahrzeug
  • ärtzliche Versorgung durch das Rote Kreuz Burgenland
  • attraktives Startersackerl
  •  Finischer Geschenk (Conti Schlauchreifen GP 4000SII gegen Aufpreis oder Alternative)
  • Labestation auf der Radstrecke in Purbach/See
  • Zeitnahme und Auswertung: Gesamt, AK, 3er Team
  • Duschgelegenheit im Schwimmbad
  • Frühstück mit Kaffee und Gebäck/Kuchen (gratis für VIP Package)
  • Siegerehrung mit Preisverleihung sowie große Verlosung wertvoller Sachpreise

Seine Teilnahme hat auch Michael Strasser zugesagt. Michael hat gerade erst einen Weltrekord aufgestellt – auf dem Weg von Kairo nach Kapstadt. 11.500 km in 35 Tagen. Ein Radfest bei Freunden. Das erwartet all jene, die wieder kommen oder zum ersten Mal starten wollen.

Anmeldungen zum Radmarathon hier.

Und das Beste zum Schluss. Ich habe zwei Startplätze zu vergeben. Unter allen, welche diesen Blogbeitrag kommentieren. Also das übliche: „Warum wollt ihr beim Leithaberg Radmarathon starten?“. Eine ganz stinknormale Verlosung mit einem besonderen Preis. Rechtsweg ist ausgeschlossen. Keine Barablöse. Startplatz gilt für Strecke A oder B. Anmeldung dann über den Veranstalter. Mitstrampeln auf eigene Gefahr. Nur namentlich gekennzeichnete Kommentare können berücksichtigt werden. Das übliche rechtliche bla, bla, bla. Viel Glück. Kommentarschluss ist der 20. April 2016.

Cristian Gemmato aka @_ketterechts

Wahlweise 80 oder 120 km mit Start und Ziel in Purbach.
Bildunterschrift hinzufügen

16 Kommentare

  1. Gerd Ermann

    Leithaberg Radmarathon ist immer ein Erlebnis, gutes Wetter, schöne Strecke, nette Leute….
    …eigentlich will ich nur einen Startplatz gewinnen 😉

  2. Warum ich dabei sein möchte?
    Es wäre mein erster Radmarathon und wenn der auch noch mit Herzblut organisiert wird, wäre es schön, dort zu starten.

  3. …, weil ich dann einen guten Grund habe, ein paar Leithaberg-Winzer zu besuchen. Es gibt ja ein Leben nach der Radtour. Angeblich 😉

  4. Weil ich den Leithaberg Marathon immer sehr gerne fahre, würde ich mich sehr freuen, einen Startplatz zu gewinnen.

  5. Warum? Warum nicht? Noch nie gefahren aber klingt lustig und als schwu** Tria macht's immer Spass reine RRFahrer aufmischen (oder wohl eher in den A** gekickt zu werden) 😀

  6. Pingback: Leithaberg Radmarathon - einfach kann auch schwer sein. ~ ketterechts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.